Der Krieg verändert die Menschen. Hier finden Sie Bilder von 12 Soldaten, die gemacht wurden, bevor, während und nach dem Aufenthalt in Afghanistan gemacht wurden.

Krieg, egal aus welchen Motiven gekämpft wird, führt immer zu Zerstörung, Leid und Tod. Der Kampf mit Waffen in der Hand, das Leben in ständiger Angst und die Unsicherheit und die Verantwortung für das Schicksal des Landes, verändert Soldaten nicht nur mental, sondern auch physisch. Die Idee zu zeigen, wie der Krieg die Gesichter der Menschen verändert, kam dem britischen Fotografen Lalage Snow. Wie er beschreibt, waren seine Beweggründe nicht nur die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, wie der Krieg die Leben von Soldaten beeinflusst, sondern auch persönliche Motive waren sein Ansporn, weil sein Vater ein Soldat war.

Durch ihn war Lalage in der Lage eine fantastische Beziehung zu den Kämpfern aufzubauen, was ihm bei der Umsetzung des Projekts half, welches den Titel “Wir sind nicht tot” erhielt. Als Modelle wählte er Männer, die in Afghanistan dienten, die Bilder kurz vor Ihrer Abreise, während Ihres Aufenthalts und danach aufnahmen. Um die Schrecklichkeit des Krieges und seine Auswirkungen auf die menschliche Psyche besser zu zeigen, wurde mit den Soldaten kurze Interviews durchgeführt.


1. Der Private Faiser Pairman.

wojna-1


2. Der Corporal Sean Tennant

wojna-2


3. Der Corporal Martyn Rankin

wojna-3


4. Der Private Dylan Hughes

wojna-4






Sie leben in diesem Glashaus am Polarkreis. Jeder, der dort vorbeigeht, verfällt in Ungläubigkeit!
Manche Menschen sind Einzelgänger, die Gesellschaft nicht wirklich mögen. Sie fühlen sich nur in ihrer eigenen Welt wohl und flüchten oft vor dem Gewühl auf den Straßen und verkriechen sich stattdessen in ihren eigenen vier Wänden. Idealerweis

Sie erfuhr, dass ihr Freund sie betrog! Sie suchte nach einer Art der Rache, an die er sich noch lange Zeit erinnern würde!
Ich glaube es gibt nichts Schlimmeres, als zu erfahren, dass der geliebte Partner einige One-Night-Stands hatte. Ein solcher Verrat ist sehr schmerzhaft und extrem schwer zu vergeben. Eine japanische Frau erfuhr eines Tages, dass ihr Freund sie mit e

Dieser Vater kaufte seiner Tochter ein Spielzeug, aber der Kassierer versteckte es unter der Theke. Er hatte wirklich gute Gründe dafür!
Es wird gesagt, dass die Kinder von heute verwöhnt und gierig sind. Sie verlangen mehr und mehr. Sie erwarten, dass ihre Eltern ihre Launen wahrnehmen und machen sich überhaupt keine Gedanken, woher das ganze Geld dafür kommt. Viele Kinder sind ei




Kommentar