5 Dinge, die die Leute vor dem Tod bereuen!

Menschen bereuen oft auf dem Sterbebett, dass sie etwas in ihrem Leben nicht gemacht haben. Die Krankenschwester Bronnie Were, die im Hospiz arbeitet, schrieb sich auf, was die Leute vor ihrem Tod am meisten bereuen.

Anhand dessen gab sie sogar ein Buch heraus.



1. Leute bereuen, dass sie nie den Mut hatten, das Leben ganz auf die Weise zu leben, wie sie möchten, und nicht auf diese, wie es andere von ihnen erwarten.

Sterbend macht sich der Mensch dessen bewusst, dass er sein Leben nicht so gelebt hat, wie er wollte. Er richtete sich nach den Erwartungen anderer, versuchte es den anderen recht zu machen, dabei vergessend, was ihm wirklich Glück bringt. Am Ende des Lebens stellt sich heraus, dass viele Menschen unter Beeinflussung von anderen auf viele ihrer Träume und Leidenschaften verzichten. Es stellt sich heraus, dass viele Leute nicht einmal die Hälfte ihrer Träume realisiert haben und das war das Resultat von Entscheidungen, die sie auf dem Weg trafen. Wenn man seine Gesundheit verliert, schätzt man die Freiheit, die diese gibt.

(tinybuddha.com)

1


2.Menschen bereuen, dass sie so hart gearbeitet haben.

Die Krankenschwester erwähnte, dass viele Leute, besonders Männer, um die sie sich kümmerte, gerade das bereuten. Insbesondere waren das ältere Menschen, die Haupternährer der Familie waren. Die Männer bereuten, dass sie so viel Zeit für die Arbeit verloren haben.

(socialknx.com)

2


3. Menschen bereuen, dass sie nicht den Mut hatten, ihre Gefühle zu offenbaren.

Viele Leute unterdrücken ihre Gefühle um mit anderen in Ruhe zu leben. Sie verschwenden auf diese Weise ihr Potential. Wenn wir Gefühle verbergen, machen wir uns selber unglücklich, vielleicht lohnt es sich, die Fesseln abzulegen, zu sagen was man fühlt und sich von toxischen Kontakten zu befreien.

(blog.spafinder.ca)

3






Mathe-Tricks, die das Zählen leichter machen. Ich frage mich, warum sie diese nicht in der Schule unterrichten?
Mathematik ist nicht die einfachste Thema in der Schule. Viele Schüler haben Probleme mit dem schnellen Zählen und der Lösung von Aufgaben. Hausaufgaben sind für eine große Gruppe von Kindern sehr mühsam und die Lektionen zu diesem Thema sind a

Die Idee für diese Fotosession ist überraschend… aber das Klima gefällt mir.
Der Künstler und Fotograf, Benoit Jammes aus Paris, hat eine Serie von Fotos geschaffen, die wirklich überraschen. Der Titel dieser Serie ist ein Wortspiel, dass aus zwei Wörtern „Skateboard“ und „Küche“ besteht, und man muss zugeben, das

Eines der Zwillinge überlebte die Geburt nicht. Aber als die Mutter das Baby nahm, passierte etwas Ungewöhnliches!
Ein langerwartetes Baby auf der Welt zu begrüßen, ist ein Moment, auf denen Eltern mit Spannung warten, aber auch mit etwas Sorge. Es ist niemals sicher, dass während einer Kindsgeburt alles so wie erwartet abläuft. Diese Sorge kannte Kate Ogg, d




Kommentar