Der verlorene Ehering verbrachte 15 Jahre in der Erde auf der Weihnachtsbaumplantage bevor ihn sein Besitzer kurz nach dem Tod seiner geliebten Frau zurückerhielt

Verheiratet zu sein, ist nicht einfach, aber wenn sich ein Paar wirklich liebt, dann kann es das ganze Leben zusammen verbringen.

Wenn zwei ältere Menschen Hand-in-Hand die Straße hinunterlaufen, schaut jeder sie mit Bewunderung und Eifersucht an, weil sie es geschafft haben, einige Jahrzehnte miteinander zu verbringen. David Penner und seine Frau Nancy haben solche Blicke schon oft erlebt, weil sie schon über 40 Jahre zusammen verbracht und wunderbare Kinder und Enkelkinder erzogen haben.

Die Penners aus New Jersey waren ein liebendes Ehepaar und unterstützten einander. Die Beziehung wurde nicht durch die Tatsache verdorben, dass David vor 15 Jahren seinen Ehering, das Symbol ihrer Liebe, verlor. Er arbeitete auf einer Weihnachtsbaum-Plantage und der Ring fiel ihm vom Finger bevor er im Dreck verschwand.

So sehr er es auch versucht, er war nicht in der Lage ihn wiederzufinden. Das Paar akzeptierte die Tatsache, dass er weg war, aber es war ein großer Verlust für sie. Auf den nächsten Seiten erfahren Sie, wer den Ehering gefunden und ihn wieder an den rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben hat.






Durch schnelle Reaktion dieses Hundes ist dieser zwei Jahre alte Jungen noch am Leben!
Es gibt einen Grund für das Sprichwort, dass ein Hund der beste Freund des Menschen ist. Sie sind sehr intelligente Tiere, wie David Kenny aus Coffis Harbour in Australien herausgefunden hat. Eines Tages gingen David und seine Familie mit Freunden z

Sie haben eine Organisation gegründet, die Häuser für obdachlose Kriegsveteranen errichtet, so dass diese wieder einen Platz zum Leben und um sich sicher zu fühlen haben
Sobald sich die Menschen zur Zusammenarbeit entscheiden, sind sie in der Lage, wirklich große Dinge zu erreichen. Wir vergessen oft diese einfache Tatsache. Mit ein wenig Zusammenarbeit und kleinen Beiträgen kann in der Tat die Welt verändert werd

Wenn es nicht um die Rettung eines verzweifelten Hundes ginge, würde niemand diesem Welpen helfen. Er wurde erst nach 48 Stunden gerettet!
Welpen geraten auf natürliche Weise in Schwierigkeiten, weil sie neugierig sind, und sie wollen ihre Schnauze überall hineinstecken. Leider kann eine intensive Erforschung der Welt zu gefährlichen Situationen führen, aus denen sich ein kleiner We




Kommentar