Ein erschöpfter Esel zog einen großen Holzwagen. Als er halb tot auf den Boden fiel, kümmerten sich nur wenige Leute um sein Schicksal!

Gott sei Dank gibt es noch immer Menschen denen jeglicher Tiermissbrauch zuwider ist.

Sie sind auch dem Schicksal unserer kleinen Geschwister gegenüber nicht gleichgültig und freuen sich, ihnen zu helfen, wenn sie in Schwierigkeiten geraten. Sie sind am empfindlichsten gegen den Missbrauch der sich gegen Haustiere richtet. Wenn sie von einem malträtierten Hund oder einer Katze hören, sind sie mit ihrem ganzem Herzen beteiligt. Vernachlässigte Kühe, Schweine oder Esel erwecken diese Arten von Emotionen nicht, obwohl sie auch Lebewesen sind, die Schmerzen und Angst erleben.

Das bedeutet nicht, dass diese Tiere unglücklich sind. Dieser Fall ist ein guter Beweis dafür. Jemand bemerkte einen fast vollständig erschöpften Esel, der in der spanischen Gemeinde Segorbe auf der Straße zusammengebrochen war. Er zog mit seinem Besitzer einen hölzernen Wagen. Nach einiger Zeit weckte er die Aufmerksamkeit eines Passanten und dieser rief die entsprechenden Rettungsdienste. Diese Reaktion kam jedoch nicht sofort zustande. Einige Zeit war bereits vergangen, bevor einige Passanten Mitleid mit ihm hatten. Wie ging alles aus?

Mehr dazu auf der nächsten Seite.






Ein Mann sammelte 45 Jahre lang Münzen. Sie werden nicht glauben, wie viel er jetzt inzwischen gesammelt hat!
Schon als Kinder hatten einige von Ihnen sicherlich die Gewohnheit, eine Vielzahl von Dingen zu sammeln. Am Anfang waren es Kaugummi-Verpackungen oder kleine Preise aus Chipstüten, die später in eine Vitrine gestellt wurden. Mit der Zeit erweitert

Chirurgen schnitten den Bauch eines 22-Jährigen auf und holten aus seinem Darm, was sich seit Jahren angesammelt hatte. Es ist ein Wunder, dass er lebt!
Menschen achten oft nicht auf leichte Beschwerden. Sie denken, dass Schwäche, Nasenbluten, Kopfschmerzen oder Verstopfung nichts Besonderes sind. Am Ende kämpfen viele Menschen auf der ganzen Welt mit solchen Beschwerden, also sehen sie keinen Grun

Dieser 16-Jährige war der einzige aus der Menge von Dutzenden von Gaffern, der einem Vater half, seine ertrinkenden Töchter zu retten! Wird dieses Ereignis sein trauriges Schicksal verändern?
Sie wissen nie, wann jemand Ihre Hilfe brauchen kann. Unfälle passieren ständig: Es reicht ein Moment der Unaufmerksamkeit, um eine echte Tragödie zu verursachen. Das Schwierigste an diesen dramatischen Ereignissen ist, die Kinder zu schützen, we




Kommentar