Dieser Junge wurde wegen seines langen Haares schikaniert. Der Grund, warum er es wachsen ließ, ist verblüffend“


Der Junge hat sein Haar für zwei Jahre wachsen lassen. Er hat es geschafft, sich einen ganz schönen Mopp wachsen zu lassen! Er und seine Mutter entschieden sich, sein Haar eine Organisation zu spenden, die kostenlose Perücken für Kinder anfertigt, die durch Krebs oder Verbrennungen kahl geworden sind.

4

Er hatte keine Angst vor den Beleidigungen seiner Mitmenschen und einer unattraktiven Erscheinung – mutig ließ er sein Haar weiter wachsen und blieb bei seiner Entscheidung.

5

 


Sein Mutter erzählt auf Facebook, dass Christian teilweise für ein Mädchen gehalten und das ihm dafür Geld angeboten wurde, sein Haar abzuschneiden. Überraschenderweise kam dies teilweise von Erwachsenen!

Der Junge kümmerte sich bestens um seine Haare und wusste, dass er sich behalten musste, bis er einen 10-Inch (25 cm)langen Pferdeschwanz hatte.

6



via : boredomtherapy.com



Dieses Dorf, welches im Dschungel des Amazonas gefunden wurde, ist nie mit der Zivilisation in Berührung gekommen. Kann ein solch isolierter Stamm in der modernen Welt überleben?
Survival International ist eine Organisation, welche versucht, die einheimischen Stämme in Südamerika zu schützen und zu verhindern, dass sie aussterben. Während einer der Hubschrauberpatrouillen machten sie Bilder von einem Dorf, das nie zuvor g

Sie haben eine Organisation gegründet, die Häuser für obdachlose Kriegsveteranen errichtet, so dass diese wieder einen Platz zum Leben und um sich sicher zu fühlen haben
Eine Gruppe von VCP-Mitgliedern aus Missur entschied sich, Veteranen zu helfen und Häuser für sie zu bauen. Das Projekt wurde auch von jenen Veteranen unterstützt, die es dank ihrer Familien geschafft haben, nach dem Militärdienst ein neues Leben

Sie haben die nächste Chance… nach 70 Jahren bekommen!
Chuck Lewis und Sandy Gutting haben 1945 ihre Sommerferien in Oceanside Pier in Kalifornien verbracht und… sich verliebt. Das war die Liebe im ersten Augenblick. Sie waren Jugendliche, aber wussten auch, dass sie für sich sind. Sie verbrachten die




Kommentar