Nach fünfzigjähriger Gefangenschaft weinte der Elefant bei seiner Freilassung!

Für mehr als 50 Jahre war der Elefant Raju in der Region Uttar Pradesh in Indien eingesperrt. Jeden Tag wurde er mit dicken Ketten angebunden. Sein „Besitzer“ band ihn fest und ließ ihn um Almosen bei den Touristen betteln, indem er mit seinem schon gebrechlichen Rüssel zeichnen musste.

Eines Tages informierte die indische Verwaltung in Uttar Pradesh eine Stiftung in Nordlondon aus Mitleid über den Zustand von Raju. Als sie dem Gewahr wurden, wie der arme Elefant behandelt wurde, flogen Sie sofort nach Indien, um ihn zu retten.

1



Sie fanden Raju angekettet.

2

Das Team leitete die Rettungsaktion nachts ein, weil es da weniger Störungen von Seiten dritter Personen und “Besitzer” gab.

3

4






Es sieht aus wie ein gewöhnlicher Kalkstein-Felsen, aber es versteckt ein fabelhaftes Geheimnis!
Jeder hat seine eigene Vorstellung von einem perfekten Zuhause, sowohl bezüglich des Ortes, an dem das Gebäude steht, als auch bezüglich des Erscheinungsbilds des Gebäudes und seiner Innenräume. Viele Menschen werden durch die Kosten aufgehalten

20 Film Fehler, die Dich zum Lächeln bringen werden, wenn Du sie Dir angesehen hast. Wie kann jemand solche Fehler machen?
Die Arbeit an einem Film-Set erfordert maximale Konzentration und Aufmerksamkeit bis ins kleinste Detail, aber nicht immer ist das der Fall. Manchmal muss eine Szene ein paar Mal aufgenommen werden und in den nächsten Aufnahmen werden die kleinen, a

Sie legte ein nasses Handtuch auf dem Bauch des Jungen und setzte es in Brand. Diese Behandlung ist nur etwas für Mutige!
Adipositas ist eine Zivilisationskrankheit, die immer häufiger wird und immer jüngere Menschen betrifft. Überschüssiges Körperfett hat einen negativen Einfluss auf die Gesundheit und verursacht verschiedene Probleme mit den Gelenken, Knochen, de




Kommentar