Einige Idioten schnitten die Pfoten dieses Hundes auf! Doch die Folter hörte damit noch nicht auf…

Manche Leute schlagen Hunde, weil sie ihnen Ärger verursachen und die Leute wollen sie auf diese Weise erziehen.

Sie denken, dass ein paar Klapse oder Tritte die Probleme beseitigen, doch damit liegen sie extrem falsch. Manchmal bringt diese Art der Behandlung die entgegengesetzten Ergebnisse und der Hund wird noch aggressiver. Im Allgemeinen ist es schwer zu verstehen, wie man einem Lebewesen Schmerzen zufügen kann. Es fehlt uns nicht an Psychopathen, welche ihre Wut an den Schwachen und Wehrlosen auslassen

Am 30. November 2014 erhielt eine Tierrettungsorganisation aus Montevideo in Uruguay einen Bericht über einen verletzten Hund im Besitz eines bestimmten Mannes. Als Retter an der Stelle ankamen, wusste niemand, wem das Tier gehörte. Es wurde gesagt, dass er im Hof ​​verwundet wurde und im Anschluss sofort jemand um Hilfe rief.

Die vierbeinige Kreatur konnte wahrscheinlich nicht selbst auf das Grundstück gelangen, weil er dort gefoltert wurde. Alle vier Pfoten waren zerschunden und er konnte sicherlich nicht sehr weit auf eigene Faust gelaufen sein. Also muss ihn jemand dort abgelegt haben oder sein Folterer ist unter den Anwohnern und wollte sich aus Angst vor Strafe nicht zu erkennen geben.
Hat der Hund es geschafft, zu überleben? Mehr dazu auf der nächsten Seite. 






Dieser Hund brach sich seine Pfote, so dass der Besitzer ihn an einem frostigen Tag mit dem Müll hinausbrachte. Es hat nicht mehr viel gefehlt und die Geschichte hätte in einer Tragödie geendet.
Dank der Entwicklung der Zivilisation, waren die Menschen in der Lage, die Natur zu zähmen und komfortable Lebensbedingungen für sich selbst zu schaffen. Heute leben wir in komfortablen, warmen Häusern mit Zugang zu fließendem Wasser und Strom, d

Sie wachte eines Morgens auf und beschloss, ihr verrücktes Projekt in die Tat umzusetzen. Das Endergebnis? Unglaublich!
Was waren die verrücktesten Projekte, die Du jemals realisiert hast? Diese Frau machte etwas, dass eigentlich unmöglich schien. Glaubst Du an Träume und die Realisierung Deiner Visionen? Macy Miller, eine Architekturstudentin aus Boise beschloss

Ein gelähmter Hund lebt in einer dunklen Zelle. Schau Dir das Video von dieser tragischen Geschichte an!
Der Hund Ricky Bobby hatte einen schweren Start ins Leben. Er lebte in einer kleinen, kalten Betonzelle. Und durch die Kälte und den Schmutz waren seine Hinterbeine gelähmt. Solche Lebensbedingungen führen schnell zum Tode. Glücklicherweise wurde




Kommentar