Ein anonymer Informant führte einen Mann zu einem Loch zwischen den Gebäuden. Er konnte nicht glauben, was er dort fand!

Umweltschützer der Wildlife Friends Foundation Thailand (WFFT) erhielten eine Benachrichtigung, dass es einen gefangenen Affen in einem engen Loch zwischen zwei Gebäuden gibt. Als sie ankamen, konnten sie nicht glauben, was sie sahen.

Sofort schaute ihnen der verängstigte Affe hinter dem Draht in die Augen. Sie begann sofort, das Tier zu retten. Es stellte sich heraus, dass der Affe dort seit 25 Jahren gewesen war!

1


Der WFFT Gründer Edwin Alter beschreibt die Situation:

Ich habe viele vernachlässigte Tiere gesehen, aber keiner von ihnen sah so schlimm wie Joe aus. Die Bilder zeigen nur einen Bruchteil davon, wie schlimm es in Realität war.
2



Das Loch, in der die Kreatur lebte, war sehr eng und schmutzig. Es gab überall Abfall und Mist. Das Sonnenlicht konnte ihn kaum erreichen!
5






Diese Verpackungen werden Dir noch lange im Gedächtnis bleiben! Nummer 9 regt zum Nachdenken an!
Es ist uns allen bewusst, dass wir beim Aussuchen eines Produktes zu einem Großteil auf die Verpackung achten und diese ein mächtiges Marketing-Werkzeug ist. Sie zieht die Augen effektiv auf sich und ermuntert den Kunden das Produkt zu kaufen. Desi

Ein 11-jähriger Junge spielte am Strand. Als er begann, tiefer zu graben, sah er, dass ein Kopf von jemandem herausragte.
Der 11-jährige Connor Fitzgerald verbrachte seine Zeit am Strand in den Marina Dunes in Kalifornien. Zusammen mit anderen Kindern grub er Tunnel in den Sand. An einem Punkt bemerkte er etwas Erschreckendes. Seine Augen entdeckten einen menschlichen

Die Zwillingsbrüder heirateten hinduistisch Zwillingsschwestern, aber das war nicht der seltsamste Teil. Finden Sie heraus, wer sie zu Mann und Frau erklärt hat!
Eine besondere und einzigartige Hochzeit fand erst kürzlich in der St. Xavier Kirche im Thissur-Bezirk in Kerala (Süd-West-Indien) statt. Was die Zeremonie von anderen unterschied, war die Tatsache, dass zwei Paare aus eineiigen Zwillingen vor dem




Kommentar