Ein Professor zog 20 $ aus der Tasche und lehrte seinen Studenten eine wertvolle Lektion

Während einer Vorlesung in einer Halle voller Menschen hob ein bekannter Professor einen Zwanzig-Dollar-Schein in die Luft.

Über 200 Menschen waren anwesend und er sah sie an und fragte: “Wer möchte die 20 $ haben?” Die Menschen im Raum hoben die Hände. Zunächst gab es nur einige zögerliche Meldungen, doch dann erschienen mehr und mehr Hände. Der Professor sagte: “Ich werde jemandem von Euch diese 20 $ geben, aber zunächst muss ich etwas tun.”

1

Er nahm den Geldschein, zerknüllte ihn zu einem kleinen Ball und rollte dann den zerknitterten Schein wieder aus. Er fragte: “Wer will diesen Schein jetzt noch?” Die Studenten hoben weiterhin ihre Hände. “Nun, was ist, wenn ich das tue?”, fragte der Professor und warf den Geldschein auf den Boden. Dann stellte er seinen Schuh darauf und begann, auf dem Schein herumzutreten. Als er die Banknote wieder aufhob, war sie schmutzig, zerstört und sah sehr schlecht aus. “Wer will sie jetzt?”, fragte der Dozent noch einmal. Er konnte noch immer erhobene Hände sehen. Meine Freunde, Sie haben gerade eine sehr wichtige Lektion gelernt. Es spielt keine Rolle, was ich mit dem Geld gemacht habe, Sie wollten es noch immer, weil es seinen Wert nicht verloren hat. Sie ist noch immer 20 $ wert.

Wir fallen in unserem Leben viele Male hin, werden geschlagen und fallen wegen der Entscheidungen, die wir getroffen haben, und der Umstände, in denen wir uns befinden, in Staub und Schmutz. Wir fühlen uns wertlos, aber egal, was bereits geschehen ist oder was in der Zukunft passieren wird, wir sollten nie den Glauben an uns und das Selbstwertgefühl verlieren.”

2






Diese Hündchen werden euch bestimmt zum Lachen bringen! Nummer 4 hat mich um
Hier die Sammlung der meist unbequemen Positionen, in denen Hunde fotografiert worden sind. Ich wette, dass ihr mit den meisten nicht gerechnet habt… Bereitet euch auf viel Spaß und eine große Menge an Lachen vor :).     &

Die Mutter eines kranken Kindes bevorzugte, auf Ihre eigene Intuition, statt auf die des Arztes zu vertrauen! ! Was sie tat, war unglaublich!
Es gibt nichts Schlimmeres für Eltern als ein leidendes Kind, dem nicht geholfen werden kann. Leider traf dieses Unglück die 35-jährige Stephanie Smith, deren Sohn Jesaja mit einer schweren Krankheit geboren wurde. Als das Kind geboren

Ein 7-jähriger Junge rettete einen 2-Jährigen vor dem Ertrinken! Das Kind überlebte nur dank seiner Tapferkeit
Sich um ein kleines Kind zu kümmern, erfordert große Aufmerksamkeit und Sorgfalt von einem Erwachsenen, weil neugierige Kleinkinder sich der Risiken nicht bewusst sind, die sie umgeben, und sich unwissentlich in Gefahr bringen. Leider habe




Kommentar