Der 8-Jährige lebte ein halbes Jahr in einem Schließfach. Niemand hätte gedacht, dass er eine gute Zukunft haben würde. 25 Jahre später hat er alle überrascht!

Arme Kinder haben ein viel schlimmeres Leben als ihre reicheren Freunde. Sie haben nicht die Möglichkeit, in Privatschulen zu lernen oder an zusätzlichen Aktivitäten teilzunehmen, um ihre Leidenschaften zu entwickeln. Sie können sich nicht einmal Nachhilfe leisten. Wenn sie Probleme mit etwas haben, müssen sie selbst damit umgehen, weil arme Eltern kein Geld für zusätzliche Stunden haben. Manche armen Kinder können von einer Schule nur träumen. Anstatt zu lernen, müssen sie hart arbeiten.

Ismael Batista hatte keine glückliche Kindheit, und in sehr jungen Jahren musste er sich vielen Widrigkeiten stellen. Er lebte in Samambaii, einer Verwaltungseinheit in der Nähe der brasilianischen Hauptstadt. Als Ismael acht Jahre alt war, starb sein Vater durch die Hände von Drogendealern. Seine Mutter interessierte sich nicht für ihren Sohn, und der Junge beschloss, von zu Hause wegzulaufen. Er wohnte am Flughafen in Brasília.

Fast ein halbes Jahr schlief er in einem Schließfach. Man kann sich das nur schwer vorstellen. Er blieb allein auf der Welt, ohne Pflege, Geld und Dach über dem Kopf. Glücklicherweise war die junge Flughafenarbeiterin Andréa Carvalho daran interessiert, ihm zu helfen. Sie fing an, Essen für den Jungen zu kaufen, und brachte ihn zu sich nach Hause, damit er sich waschen konnte. Mit der Zeit freundeten sie sich an und Andréa konnte ihn nicht mehr unbeaufsichtigt lassen. Seine Mutter stimmte unter einer Bedingung zu, dass er Ismael adoptierte.

 

Die biologische Mutter des 8-jährigen musste zustimmen. Der Junge ging zu seinem Familienhaus, um eine Erlaubnis für eine neue Familie zu bekommen.

Ich wusste, wer sie war, und ich hatte Angst, sie würde mir etwas antun. Am Ende war ich sieben oder acht Monate lang nicht zu Hause. Als sie mich sah, waren Tränen auf ihren Wangen. Sie fing an zu weinen und flüsterte mir ins Ohr: Mein Sohn, du lebst.

Als Ismael sie über seine Absicht informierte, in Carvalhos Haus zu wohnen, weigerte sie sich zunächst. Erst nach ein paar Tagen änderte sie ihre Meinung und erkannte, dass die neue Bezugsperson ihrem Sohn eine viel bessere Zukunft bieten würde.

Bis heute haben wir eine gute Beziehung. Sie schätzt meine Adoptivmutter und ist ihr sehr dankbar.

Ismael musste anfangen, zur Schule zu gehen und alle Rückstände aufzuholen. Es war nicht einfach, weil der Junge nicht einmal lesen konnte.

 

Ich ging zur Schule, in der ich das einzige schwarze Kind war. Ich war der Älteste in der Klasse und musste eineinhalb Jahre nachholen. Jeder war mir gegenüber voreingenommen, sowohl Lehrer als auch Gleichaltrige. Sie sagten einfach, sie würden nicht mit mir spielen, weil ich schwarz bin, erinnert sich der traurige junge Mann.

Der Junge biss die Zähne zusammen und ertrug alle Strapazen der anderen. Im Laufe der Zeit machte er die Mängel in seiner Bildung wett. Er wusste, dass er für eine bessere Zukunft kämpfen musste, sonst würde er schlecht enden. Als er aufwuchs, entschied er sich, Polizist zu werden. Er bestand alle Staatsexamen und verbesserte sich mit der Zeit. Heute ist er 33 Jahre alt und leitet die örtliche Polizei.

Das Beispiel dieses Jungen zeigt, dass Sie sich nicht durch die schwierigen Momente in Ihrem Leben entmutigen lassen sollten. Trotz seiner traurigen Kindheit gelang es ihm, einen guten Start hinzulegen und sehr viel zu erreichen.






Diese Ente war nicht im Stande, ihre Kinder zu retten! Zum Glück fand sich jemand, der ihr geholfen hat!
Diese Kleinen sind in Verlegenheit geraten! Ohne Hilfe ihrer Mutter und guter Menschen weiß man nicht, wie diese Geschichte enden würde. Diese Entchen waren zu klein, um allein die Küste zu erreichen. Ihre Mutter schaute hilflos. Sie

Ein gelähmter Hund lebt in einer dunklen Zelle. Schau Dir das Video von dieser tragischen Geschichte an!
Der Hund Ricky Bobby hatte einen schweren Start ins Leben. Er lebte in einer kleinen, kalten Betonzelle. Und durch die Kälte und den Schmutz waren seine Hinterbeine gelähmt. Solche Lebensbedingungen führen schnell zum Tode. Glückl

Sie baten ihn, ein Foto mit Photoshop zu reparieren. Der Effekt warf sie vom Hocker und das ist nur der Anfang der Funktionen
Es gibt viele talentierte Leute, die jeden Tag mit Photoshop arbeiten, aber das russische Künstler, Max Asabin, zählt definitiv zu den weltweit führenden in Sachen Photoshop. Der Junge beeindruckt Menschen auf der ganzen Welt mit seine




Kommentar