Dieser Vater kaufte seiner Tochter ein Spielzeug, aber der Kassierer versteckte es unter der Theke. Er hatte wirklich gute Gründe dafür!

Es wird gesagt, dass die Kinder von heute verwöhnt und gierig sind. Sie verlangen mehr und mehr.

Sie erwarten, dass ihre Eltern ihre Launen wahrnehmen und machen sich überhaupt keine Gedanken, woher das ganze Geld dafür kommt. Viele Kinder sind einfach so, aber es gibt auch Kinder, die schätzen, was sie haben und sich sogar um ihre ärmeren Altersgenossen sorgen. Diese Geschichte ist der beste Beweis.

Ein Vater ging mit seiner Tochter in den Spielzeugladen, um ihr Weihnachtsgeschenk auszusuchen. Das Mädchen entschied sich, nach einer langen Überlegung, für eine Barbie-Puppe in limitierter Auflage und fragte ihren Vater, ob er damit einverstanden wäre, so viel Geld dafür zu bezahlen. Der Mann nickte und drehte sich zur Kassiererin um. Sie kamen an einem Jungen vorbei, der ungefähr so ​​alt war wie das Mädchen. Auch er ging mit seinem Vater einkaufen, aber es war offensichtlich, dass sie nicht reich waren.

Seine Schuhe und seine Jacke waren zerrissen. Seine Hose war ein bisschen zu groß und sah aus, als hätte er sie von einem älteren Bruder geliehen. Der Mann, der seine Hand hielt, war auch bescheiden gekleidet. Seine schroffen Hände zeigten, dass er hart körperlich arbeitet. Das Kind ging zögernd zum Computerspielstand und begann, eine CD genauer zu betrachten. Sein Vater sah ihn mit traurigen Augen an und schüttelte den Kopf.

Gehen Sie auf die nächste Seite, um herauszufinden, wie diese Geschichte endete. 






John entdeckte diesen geheimen Keller in seinem Forsthaus. Als er in sein dunkles Innere hinunterging und seinen Inhalt sah, hatte er den Eindruck, dass es das Atrium der Hölle war
Die Vergangenheit verbirgt viele Geheimnisse, die wir manchmal besser nicht kennen wollen. Es gibt viele Orte um uns herum, an denen die Spuren der Vergangenheit zu finden sind. Normalerweise kommen treffen wir zufällig auf sie und die daraus result

Brutal ehrliche Aufnahmen von einem Dutzend Veteranen in den letzten 10 Jahren beweisen, dass es kein größeres Übel auf der Welt als Kriege gibt
So lange es Männer gibt, wird es auch Kriege geben – sagte Albert Einstein. Krieg ist definiert als ein organisierter bewaffneter Konflikt zwischen mindestens zwei Parteien. Historiker sagen, dass bewaffnete Konflikte mit der Entstehung der er

Eine Frau fand eine erschreckende Überraschung in einer Banane
Dank der Entwicklung von verschiedenen Verkehrsmitteln, hat sich die Fahrzeit erheblich verringert, wodurch lokale Produkte und Waren leicht auch in entfernten Teilen der Welt zu haben sind. Das Ergebnis ist zum Beispiel die hohe Verfügbarkeit von t




Kommentar