Ein gehörloser Junge geht zum ersten Mal auf eine normale Schule. Er erwartet nicht im Geringsten, was er dort finden würde.

Ein sechsjähriger Junge aus Sarajevo, Zejd Coralic, wurde vollständig taub geboren. Im vergangenen Jahr entschied seine Mutter ihn in eine Schule zu schicken, wo nur Kinder lernen, die hören können. Das Kleinkind war nicht sehr glücklich, weil er nicht mit seinen Mitschülern kommunizieren konnte. Keiner von ihnen kannte die Zeichensprache. Seine Lehrerin, Sanela Ljumanovic, wollte dem Jungen irgendwie helfen.

Sie begann damit, ihre eigenen Symbole zu verwenden, um mit ihm zu kommunizieren, aber bald fand sie heraus, dass ihr Verfahren unwirksam ist. Also entschied sie, dass sowohl sie als auch alle anderen Kinder die Gebärdensprache lernen sollten. Drei Monate später beherrschten die Schüler der ersten Klasse in der Osman Nakas-Grundschule die Grundlagen fehlerlos.

Jetzt kann Zejd es nicht erwarten, zur Schule zu gehen. Er ist jetzt endlich glücklich und motiviert – sagt Mirza Coralic, die Mutter des Jungen.

metro.co.uk

metro.co.uk

metro.co.uk






Ein 11-jähriger Junge spielte am Strand. Als er begann, tiefer zu graben, sah er, dass ein Kopf von jemandem herausragte.
Der 11-jährige Connor Fitzgerald verbrachte seine Zeit am Strand in den Marina Dunes in Kalifornien. Zusammen mit anderen Kindern grub er Tunnel in den Sand. An einem Punkt bemerkte er etwas Erschreckendes. Seine Augen entdeckten einen menschlichen

9 sinnvolle Verwendungen von Zitronen, von deren Existenz Sie noch nicht wussten…
Es ist sehr gesund, wenn Sie Ihren Tag mit einem Glas Wasser mit Zitrone beginnen – es wirkt auf eine sehr positive Art und Weise auf unsere Gesundheit. Wenn Du ein gesundes Getränk zubereiten möchtest, dann solltest Du warmes oder kaltes, ab

Die 20 großartigsten Hotels der Welt
Hotelzimmer können auf traditionelle Weise entworfen werden, aber sie können auch überraschen und erstaunen. Unten seht ihr die 20 interessantesten Arrangements, die erstaunen, verblüffen und an denen man bestimmt nicht gleichgültig vorbeigehen




Kommentar