Schau mal die berührenden Fotos der Elefantenkuh an. Man könnte weinen.

Während der Safari in Botswana war John Chaney, ein Amateur-Fotograf der wilden Natur ein Zeuge der Szene, die kaum jemand bemerken kann. Er hat es in der Videoaufnahme verewigt.

Die Aussicht brach das Herz und zeigte, wie große Gefühle die Tiere haben.



Als sich die Gruppe der Leiche des toten Tiers näherte, kam die Elefantenkuh, die sich im Gebüsch versteckte, um die Leiche zu schützen. Dann hielt sie liebevoll den Stoßzahn ihres Freundes.

dead-elephant


Die Elefanten sind durch die Trauer nach den verstorbenen Mitgliedern des Rudels bekannt. Aber so eine Aussicht ist nicht alltäglich.

dead-elephant2

Die Elefantenkuh passte viele Stunden auf den Kadaver auf. Sie schützte sie vor Geiern, Hyänen und Menschen.

Sie wollte ihren Freund nicht verlassen…und brachte die Menschen zum weinen, die es beobachteten. „Als wir nach ein paar Stunden zurückkamen, stand sie noch dort und hielt den Stoßzahn ihres Freundes.”

Es lohnt sich, diese Fotos zu veröffentlichen, um zu zeigen, wie emotional Tiere sein können.

Seite 1 von 1





Einige Ideen, die eine Menge Geld sparen. Von jetzt an, wirst Du kein Essen mehr vergeuden.
Wir werfen angeblich bis zu zwei Tonnen Lebensmittel pro Jahr weg! Dies geschieht aufgrund unserer schlechten Essgewohnheiten, der unsachgemäßen Lagerung von Lebensmitteln und den Kauf von zu vielen Produkten, die wir später wegwerfen. Heute stell

Wie kann man eine Zwiebel schneiden, ohne dabei zu weinen?! Wir kennen eine einfache und bewährte Art und Weise!
Das Schälen und Schneiden von Zwiebeln gehören zu den unangenehmsten Arbeitsgängen in der Küche. Wenn die Haut zerstört wird, dann setzt Sie ein Enzym (Alliinase) frei, welches mit anderen Inhaltsstoffen reagiert und so das Tränen der Augen ver

Der Müll einer Person ist der Schatz einer anderen!
Wie das Sprichwort sagt: Des einen Mannes Müll ist des anderen Mannes Schatz.” Diese Worte passen perfekt zum Daasanach-Stamm aus Äthiopien. Der Stamm fand einen kreativen Weg, um Müll zu recyceln: Sie verwandeln ihn in außergewöhnlich sch




Kommentar