Sigalit Landau, ein israelischer Künstler, legte ein Kleid für zwei Jahre ins Tote Meer und fotografierte es im Anschluss. Die Wirkung ihrer Arbeit ist einzigartig

Die Kreativität der Künstler kennt keine Grenzen, weshalb vielen Menschen ihre Ideen als fremd und schwer verständlich erscheinen.

Künstlerische Arbeiten sollen jedoch immer Emotionen im Betrachter auslösen. Sigalit Landau ist eine Künstlerin, zu deren Interessen Performances, Grafiken und Skulpturen gehören, aber sie ist auch an Multimedia-Projekten beteiligt… Eines ihrer interessantesten Projekte sind die Fotografien eines Kleids, welches im Toten Meer lag, das für seinen extrem hohen Salzgehalt bekannt ist. Das elegante, schwarze Kleid wurde im Jahr 2014 ins Wasser gelegt und seitdem nicht mehr berührt.


salt-bride-p


Die Serie von Bildern erhielt den Titel Salz-Kleid. Der Name spiegelt genau das Ergebnis des Experiments wieder. Im Laufe der Zeit bedeckte das Salz langsam das Kleid und so wurde aus dem schwarzen Kleid, welches perfekt für eine Beerdigung geeignet war, ein weißes Brautkleid.

Nach ein paar Wochen gab es kaum sichtbare Veränderungen.

salt-bride-1


Die Künstlerin tauchte mehrmals unter Wasser, denn der Kristallisationsprozess faszinierte sie. Die Mineralien bedeckten das Kleid langsam und schließlich wurde seine Form völlig steif, die das wogende Wasser reflektierte. Der Effekt ist besonders gut an der Rückseite des Kleids zu sehen, welches nach 2 Jahren wie das Kleid der Schneekönigin aussieht.

Durch die zwei Jahre in Wasser verwandelte es in ein Salz-Kunstwerk.

Wie kam die Künstlerin auf ein solches Kunstprojekt? Informieren Sie sich auf der nächsten Seite.

salt-bride-5






Lieben Sie Orangen und Mandarinen? Erfahren Sie, wie Sie die besten Früchte auswählen!
Zitrusfrüchte waren einst ein Zeichen von großem Luxus und Reichtum. Jetzt kann man sie das ganze Jahr über in den Läden kaufen und man kann sagen, dass sie immer zur Hand sind. Die Verfügbarkeit von Orangen, Zitronen und Mandarinen führt dazu,

Anstatt die Kinder zu jagen, baute dieser Nachbar einen Pool für sie. Etwas, damit er sich nach dem Tod seiner Frau nicht mehr so einsam fühlte
Manche öffnen sich im Alter der Welt, während anderen der Kontakt zu anderen Menschen beenden. Die meisten älteren Leute sind der Meinung, dass Kinder irgendwo weit weg sein sollten, und wenn sie nahe sind, dann sollten sie ruhig sein, nicht laufe

Diese Illustrationen erzählen die ganze bittere Wahrheit über unsere Welt. Zeit, die rosarote Brille abzunehmen, denn ohne Erinnerung erwartet uns eine traurige Zukunft
“Irren ist menschlich, darauf zu beharren, ist teuflisch” – Seneca. Die Welt war nie perfekt und kämpfte immer mit verschiedenen negativen Phänomenen. Unglücklicherweise können einige von ihnen katastrophale Konsequenzen haben u




Kommentar