John entdeckte diesen geheimen Keller in seinem Forsthaus. Als er in sein dunkles Innere hinunterging und seinen Inhalt sah, hatte er den Eindruck, dass es das Atrium der Hölle war

Die Vergangenheit verbirgt viele Geheimnisse, die wir manchmal besser nicht kennen wollen.

Es gibt viele Orte um uns herum, an denen die Spuren der Vergangenheit zu finden sind. Normalerweise kommen treffen wir zufällig auf sie und die daraus resultierenden Erkenntnisse sind oft beängstigend. Es ergeben sich daraus auch Fragen deren Antworten niemand hören will, denn die Wahrheit kann sich als zu brutal und beängstigend herausstellen.

John ist ein Naturliebhaber. Er genießt Spaziergänge durch den Wald und die Jagd, wobei sein treuer Hund ihn immer begleitet. Als er die Gelegenheit bekam kaufte der Mann eine kleine Forsthütte, um ein Asyl weit weg von anderen Menschen zu haben, aber er erwartete nicht, dass das Gebäude ihn so sehr erschrecken würde.

John bemerkte fast sofort, dass es in der Küche eine Klappe im Boden gab, die zum Teil von einem Tisch verdeckt war. Er dachte, es würde sich wohl um einen typischen Pantry-Keller handeln, der gebaut wurde, bevor der Kühlschrank alltäglich wurde. Zuerst war er nicht daran interessiert, aber mit der Zeit begann die Neugier darüber, was unter dem Boden verborgen war, ihn zu verschlingen.

Was befand sich im Keller? Die Antwort auf diese Frage zusammen mit zahlreichen Bildern, finden Sie im Rest des Artikels. 






Die Tänzerin durch den Photographen gefangen in der Zeit. Es ist wunderschön und verblüffend, schau es Dir selbst an!
Der Photograph Jeffree Vahoutte kreierte zusammen mit der Norvell Jefferson Kreativagentur eine Reihe an Photos und Videos, in denen sie die eleganten Bewegungen der Tänzerin einfangen. Wunderschöne Bilder sind der Dank für die tolle, harte Arbeit

Er setze seine Tochter neben einen nackten Fremden auf die Couch. Was er über ihn erfuhr, haute die ganze Familie von ihren Füßen!
Ein Russe, der in den Vereinigten Staaten lebt, teilte eine Geschichte über Reddit, welche die Herzen der Internet-Surfer eroberte. Die Leute nannten ihn schnell den besten Vater der Welt. Hier sind die Gründe! Eines Morgens ging ich die Treppe hin

Schüler malte den Sarg eines verstorbenen 18-jährigen. Sie tat dies aus einem sehr traurigen Grund.
Die achtzehn Jahre alte Laura Hillier aus Burlington kämpfte seit ein paar Jahren mit Leukämie. Leider konnte Sie den Kampf mit der Krankheit nicht gewinnen und starb im Januar dieses Jahres. Alle ihre Freunde aus der Schule besuchten ihre Beerdigu




Kommentar